Lucky Dukes e. V.


Direkt zum Seiteninhalt

Datenschutz


Stand: Mai 2018

Lucky Dukes e. V.

Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen:

Dr. Klaus-Dieter Göcking (President), Beethovenstrasse 5, 52382 Niederzier

Tel. 02428/801349, Mail Adresse: klaus.goecking@gmx.de

Welche Daten werden bei der Aufnahme in den Verein erhoben?

Wir erheben bei der Aufnahme in den Verein die Daten, die für die ordnungsgemäße Verwaltung der Vereinsmitgliedschaft erforderlich sind. Das sind folgende Informationen:,

  • Anrede Vorname, Nachname von Ihnen sowie ggfls. Familienangehörigen, soweit eine Familienmitgliedschaft bestehen soll.
  • Geburts- und Eintrittsdatum
  • Vollständige Anschrift
  • Kontaktdaten wie Telefon (Festnetz, und/oder Mobil), und eMail
  • Bankverbindung im Rahmen der Erteilung eines SEPA-Mandates zum Beitragseinzug


Zu welchem Zweck werden die Daten erhoben?


Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um sie als unser Mitglied identifizieren zu können, zum Einzug der satzungsgemäß erhobenen Vereinsbeiträge, zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Einladung zur Mitgliederversammlung, im Falle von Jubiläen, Verwaltung des Mitgliederbestandes, Bearbeitung von Sportunfällen.
Die Datenerhebung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung der Vereinsmitgliedschaft und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus der Mitgliedschaft erforderlich.

Wann werden die Daten gelöscht?

Die Daten werden nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht. Falls Sie dem Verein eine Spende zukommen lassen, werden aufgrund der steuerlichen Aufbewahrungsvorschriften die im Zusammenhang mit der Erstellung einer Spendenbescheinigung erhobenen Daten nach zehn Jahren gelöscht.

Welche Rechte haben Sie?


Sie sind nach der Datenschutzgrundverordnung jederzeit berechtigt, eine Auskunft über Ihre persönlichen Daten bei uns einzuholen. Darüber hinaus haben Sie das Recht, diese Daten durch uns korrigieren oder löschen zu lassen sowie der Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen.
Im Einzelnen stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Wiederrufsrecht

Die die von Ihnen erteilten Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit uns gegenüber widerrufen.
Die Datenverarbeitung, die auf der widerruflichen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt
werden.

  • Auskunftsrecht

Sie können nach Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von unsverarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies
gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitung, die Kategorien der personenbezogenen Daten,
gegebenenfalls die Kategorien von Empfängern denen gegenüber Ihre Daten offen gelegt wurden, die geplante
Speicherdauer sowie die Löschungsfristen, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung
der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese
nicht bei uns erhoben wurden sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich
Profiling und ggfls. Aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

  • Berichtigungsrecht

Sie können jederzeit gemäß Art. 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns
gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

  • Löschungsrecht

Sie können nach Art. 17 DSGVO Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit
deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information zur Erfüllung einer
rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen,
soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren
Löschung ablehnen. Außerdem steht Ihnen dieses Recht zu, wenn Sie die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese
jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben
Sie dieses Recht, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können nach Art. 20 DSGVO verlangen, dass wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt
haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermitteln. Alternativ können Sie die
Direktübermittlung der von Ihnen uns bereit gestellten personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen
verlangen, soweit dies möglich ist.

  • Beschwerderecht

Sie können sich nach Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir
Ihre personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise verarbeiten. In der Regel können Sie sich dabei an die
Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes (Jülich) wenden. Die
für unseren Vereinssitz zuständige Behörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen,
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf

Tel.: 0211/384240, Fax: 0211/3842410:
E-Mail: Poststelle@LDI.NRW.de:
Web:
www.LDI.NRW.de


  • Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f
DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer
personenbedingten Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegend, die sich aus Ihrer besonderen Situation
ergeben.

Möchten Sie von einem Ihrer Rechte Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung in Textform. Sie können uns
also gerne anschreiben, oder sich per E-Mail an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie am Anfang dieser
Datenschutzhinweise.









Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü